LOmOcOn GmbH
Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung  + LC-Verlag
 

ANWENDUNG VON METHODEN DER INFORMATION,
KOMMUNIKATION UND PLANUNG (IKP)

Mit Hilfe der IKP-Methodenlehre sollen Mitarbeiter (MA) nachweisen, dass sie Projekte bzw. Prozesse analysieren, planen und transparent gestalten können. 

Desweiteren sollen sie Daten eines Prozesses aufbereiten und technische Unterlagen aktiv gestalten können. 

MA müssen im täglichen "Betriebsaltag" standardisierte Planungstechniken einsetzen bzw. verwenden und Präsentationstechniken anwenden können.


PowerPoint-Präsentationen zum Thema:


IKP Gesamtübersicht der Themen

Nummerierung nach dem DIHK-Rahmenplan



IKP 3.1.0 Erfassen, analysieren und aufbereiten von Prozess- und Produktionsdaten mittels EDV-Systemen und Bewerten visualisierter Daten


IKP 3.2.0 Bewerten von Planungstechniken und Analysemethoden sowie deren Anwendungsmöglichkeiten

Management-Regel-Kreis (MRK);

Ursachen-, Nutzwert-, ABC- und SWOT-Analyse;    Paarweiser Vergleich;   

Bottom-up;     Top-down;     Entscheiden;


Kontinuierlicher-Verbesserungs-Prozess (KVP)


Ü: Vorgangs-Knoten-Netzplan (VKN);     Ü: Vorgangs-Pfeil-Netzplan (VPN)

IKP 3.3.0 Anwenden von Präsentationstechniken

IKP 3.4.0 Erstellen technischer Unterlagen, Entwürfe, Statistiken, Tabellen und Diagramme

IKP 3.5.0 Anwendung von Projektmanagementmethoden


IKP 3.6.0 Auswählen, anwenden und verwenden (einsetzen) von Informations- und Kommunikationsformen bzw. -mitteln.

IKP 3.6.1 Kommunikation und Information

IKP 3.6.2 Betriebliche  Kommunikation


Schriftliche Kommunikation; 

Mündliche Kommunikation;     Pecha Kucha;     Vortrag und Gespräch